Freie Stellen

Am Frankfurt Institute for Advanced Studies (FIAS) im Bereich "Systemische Risiken" ist ab 01.10.2020 die Stelle einer/eines

Wissenschaftlichen Mitarbeiters (m/w/d)

zur Qualifikation im Rahmen des DFG-Projektes BE 7225/1-1 “Systemische Risiken in Finanznetzwerken” zu besetzen (Arbeitsgruppe Bertschinger). Das Projekt ist Teil der DFG-Forschungsgruppe FOR 2975/1 "Algorithms, Dynamics, and Information Flow in Networks”. Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet. Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben. Die Dotierung erfolgt in Anlehnung an den Tarif des Öffentlichen Dienstes (E13 TV-H, 65%).


Das Aufgabengebiet umfasst:

  •  Forschungstätigkeiten im Rahmen des vorgenannten Projektes, insbesondere zu Methoden und Algorithmen zur Risikobewertung in Finanznetzwerken und statistische Modellierung von Netzwerken.
  • Mitarbeit bei der Organisation des DFG-Projektes, wie etwa Koordination mit Forschungspartnern und Zuarbeiten für mögliche Folgeanträge und den Abschlussbericht an die DFG.
  • Aktive Mitwirkung bei den Aktivitäten der Forschungsgruppe und der Arbeitsgruppe "Systemische Risiken". Einstellungsvoraussetzungen sind ein sehr guter Hochschulabschluss in Informatik, Finanzmathematik, theoretischer Physik oder einem verwandten Gebiet. 
  • Hervorragende Kenntnisse in mindestens einem der drei Bereiche,  
    • Analyse komplexer Systeme, z.B. statistische Mechanik oder komplexe Netzwerke, 
    • Bayesianische Methoden und maschinelles Lernen oder 
    • Risko-Management und Optionspreismodelle, werden vorrausgesetzt.  
  • Wünschenswert sind auch sehr gute Programmierkenntnisse, vorzugsweise in funktionalen Sprachen oder Julia.

Das Frankfurt Institute for Advanced Studies strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen an und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.

Bewerbungen mit Lebenslauf, Abschlusszeugnis sowie Kopie der Masterarbeit und evtl. weiterer relevanter Vor- oder Abschlussarbeiten richten Sie bitte bis zum 31.7.2020 an folgenden Link:

Bewerbung